Nachbefragung Bern - BeAK

Kurzbeschrieb Nachbefragungen des ehemaligen Klientels aus stationärer Suchttherapie im Kanton Bern
Projektleitung Susanne Schaaf
Dauer 01.2017 – 12.2019
Förderung durch / Auftraggeber Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern
Kooperationspartner  

Beschreibung des Projekts

Die 12-Monats-Follow up Studie ist eine Neuauflage der beiden Nachbefragungen der Berner Klientele in den Jahren 2001-2003 und 2009-2011. Ziel sind die Dokumentation und Analyse des mittelfristigen Rehabilitationsverlaufes nach Austritt aus einer stationären Suchttherapie. Zentrale Fragestellungen beziehen sich auf Veränderungen hinsichtlich der sozialen Situation (Wohnen, Erwerbssituation, Beziehungen) sowie hinsichtlich Konsumverhalten, Legalstatus und Beratungserfahrung.Ferner soll geprüft werden, welche Aspekte mit einer positiven Veränderung bzw. der Aufrechterhaltung der positiven Situation bei Austritt zusammenhängen. In die Nachbefragung eingeschlossen sind alle volljährigen Klienten und Klientinnen, die mindestens drei Monate in Therapie in einer der sieben beteiligten Berner Einrichtungen waren und ihr Einverständnis zur Teilnahme gegeben haben.