Risikokonsum von Substanzen im Alter

Ein Kursangebot in Kooperation von CURAVIVA BE Weiterbildung und ISGF

Logo Cura Viva
Zielgruppe:

Pflegefachpersonen HF, Fachpersonen Langzeitpflege/-betreuung FA, FaGe sowie Verantwortliche Aktivierung

Inhalte:

Risikokonsum von Substanzen (Altersmedikamente, Schlaf- und Schmerzmittel, Alkohol etc.) ist von wachsender Bedeutung und mit bestimmten Herausforderungen in Institutionen der Langzeitpflege verbunden. Früherkennung und -intervention für eine altersgerechte Versorgung kommt dabei eine zentrale Rolle zu. Pflegende und Betreuende werden in diesem Kurs für den Themenkreis sensibilisiert.

  • Sensibilisierung von Pflegenden und Betreuenden
  • Einführung in die motivierende Gesprächsführung mit Betroffenen, Einbezug des nahen Umfeldes
  • Geeignete Methoden und Instrumente für Pflege und Betreuung
  • Konsum von Substanzen im Alter: spezifische Herausforderungen und Begleiterscheinungen, Spannungsfelder
  • Bedingungen und Struktur zur Sicherheit und Steigerung der Lebensqualität der Bewohner/innen
Ziele:
  • Sie werden für die Risiken des Konsums von Substanzen im Alter sensibilisiert und fühlen sich sicherer im Umgang mit Betroffenen.
  • Sie können Gespräche mit Betroffenen und Beteiligten professionell und motivierend führen.
  • Sie können Tagesstrukturen und Vereinbarungen zur Begleitung entwickeln und den Nutzen und die Wirkung von Interventionen erkennen und einschätzen.
  • Sie können eine konstruktive und konsequente Haltung im entsprechenden Umfeld verfolgen und für das Wohlergehen von älteren Menschen mit riskantem Konsum sorgen.
Methoden

Plenum, Gruppen- und Einzelarbeiten, Übungen und Fallbeispiele, geführte Diskussionen

Organisation:

CURAVIVA Bern Weiterbildung und ISGF Zürich

Kursflyer Link zum Flyer
Leitung / Referenten:
  • Stephan Koller, MAS Prävention & Gesundheitsförderung FHZ, ISGF
  • Frank Burri, Pflegefachmann HF Schwerpunkt Psychiatrie, SVEB 1, Berufsbildner
Termin:

21. Oktober 2020

09:00 - 16:45 Uhr

Kursort:

CURAVIVA BE Weiterbildung, Könizstrasse 74, 3008 Bern

Kosten:

Fr. 295.– für Mitglieder CURAVIVA BE und deren Mitarbeitende
Fr. 355.– für Nichtmitglieder

 

Anmeldeschluss:

21.09.2020

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über CURAVIVA Bern (Kurs Nr. 7.19.2)

Empfehlung Für eine nachhaltigere Verankerung empfehlen wir eine interne Schulung sowie konzeptuelle Massnahmen auf institutioneller Ebene. In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Institut für Sucht- und Gesundheitsforschung ISGF unterstützt Sie CURAVIVA gern.