NoA-Coach gewinnt Spezialpreis "Digitalisierung"

Das Gesundheitsnetz 2025 hat zum zehnten Mal innovative Projekte in der Zürcher Gesundheitsversorgung ausgezeichnet: zum einen das Projekt "Visit - Spital Zollikerberg Zuhause", zum anderen den digitalen "NoA Coach", der vom ISGF, der Berner Gesundheit, dem Blauen Kreuz und der Suchtfachstelle Zürich entwickelt und von Gesundheitsförderung Schweiz unterstützt wurde.

Insgesamt wurden ein Dutzend Projekte eingereicht, die durchwegs von hoher Qualität waren. Da 2020 Corona-bedingt keine Preisverleihung stattfand, wurde dieses Jahr ein Spezialpreis "Digitalisierung" vergeben: Dieser geht an das Projekt "NoA Coach". Grundlage ist eine Smartphone-App für Menschen, die ihren risikoreichen oder abhängigen Alkoholkonsum ändern wollen, bei einer Fachstelle in ambulanter Suchtbehandlung sind und sich zwischen den Face-to-Face-Beratungen engmaschig unterstützen lassen möchten. Derzeit wird die Pilotphase evaluiert; die Ergebnisse fliessen laufend in den "NoA Coach" ein.

Das Preisgeld von je 10'000 Franken stiftet die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich.