hands-off

Kurzbeschrieb Entwicklung und Wirksamkeitsüberprüfung eines web-basierten Selbsthilfeprogramms zur Reduktion von problematischem Online-Pornographiekonsum
Projektleitung Michael Schaub
Dauer 02.2019-
Förderung durch / Auftraggeber Entwicklung und Wirksamkeitsüberprüfung eines web-basierten Selbsthilfeprogramms zur Reduktion von problematischem Online-Pornographiekonsum
Kooperationspartner ELTE Eötvös Lorànd University, Ungarn; Université de Montréal, Kanada; Stanford University, USA.

Ausgangslage

Nach aktuellen Studien besteht bei 1-6% der Bevölkerung ein Verdacht auf problematischen Konsum von Pornographie im vergangen Jahr. Dies geht einher mit grossen Einschränkungen im Alltag, z.B. durch Konflikte in der Partnerschaft, Vernachlässigung von Verpflichtungen oder dem Nichterreichen von wichtigen Zielen im Leben. Bisher stehen kaum Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung und die Wirksamkeit ist meist nicht gut untersucht. Es ist davon auszugehen, dass Betroffene mit niederschwelligen Angeboten wie einer anonymen online-basierten Selbsthilfe besser erreicht werden und die Akzeptanz höher ist als bei traditionellen Angeboten. Online-basierte Selbsthilfe-Programme wurden für substanzbezogene Süchte (z.B. Cannabis, Alkohol) oder pathologisches Spielen bereits erfolgreich entwickelt und evaluiert. Für den Bereich problematischer Pornographiekonsum stehen bislang keine online-basierten Interventionen zur Verfügung.

Zielsetzung

Aufgrund der bisherigen Erfahrungen mit nachweislich wirksamen Online-Tools bei substanzbezogenen Süchten und pathologischem Spielen, soll nach ähnlichem Prinzip ein online-basiertes Selbsthilfeprogram zur Reduktion problematischen Pornographiekonsums («Hands-Off») entwickelt, programmiert, implementiert und in einer kontrollierten Studie auf seine Wirksamkeit hin untersucht werden.

Methodik

Zweiarmige randomisiert-kontrollierte web-basierte Studie, Vergleich zwischen der Hands-Off Intervention und einer Kontrollbedingung.

Bedeutung

Das Projekt untersucht erstmalig wissenschaftlich die Wirksamkeit einer online-basierten Selbsthilfe zur Reduktion problematischen Pornographiekonsums in der Allgemeinbevölkerung. Es leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Behandlung dieser Problematik.

Publikationen