SELGE (Online-Selbsthilfe)

Kurzbeschrieb Wirksamkeitsprüfung einer web-basierten Selbsthilfeintervention zur Reduktion von problematischem Alkoholkonsum in Estland
Projektleitung Michael Schaub
Dauer 01.2018 – 08.2020
Förderung durch / Auftraggeber National Institute for Health Development Estonia
Kooperationspartner

 

Ausgangslage

In Estland liegen die Indikatoren für Alkoholmissbrauch über dem europäischen Durchschnitt. Dies obschon die Zahlen seit Mitte 2000 dank zahlreichen Präventionsprogrammen und dem Ausbau von Beratungsstellen stark zurückgegangen sind. Um weitere Teile der Bevölkerung zu erreichen und die Prävention voranzutreiben, wird eine web-basierte Selbsthilfe-Intervention gestartet.

Zielsetzung

In diesem Projekt wird eine in der Schweiz lancierte web-basierte Intervention zur Behaltung von problematischem Alkoholkonsum kulturell adaptiert, auf estnisch und russisch übersetzt sowie auf ihre Wirksamkeit innerhalb einer breit angelegten nationalen Alkoholpräventionskampagne überprüft.

Methodik

Die webbasierte Intervention dauert 8 Wochen und besteht aus einem Trinktagebuch und 10 psychoedukativen Modulen. Die Wirksamkeit wird mit einer Kontrollgruppe (Warteliste) verglichen. Das Hauptoutcome wird die Veränderung im AUDIT (Alcohol Use Disorder Identification Test) zwischen Baseline und 6 Monate Follow-up sein.

Bedeutung

Zurzeit gibt es in Estland kein Online-Programm zur Prävention von Alkoholmissbrauch. Die Intervention wird einen wichtigen Beitrag zur weitflächigen Abdeckung der psychologischen Gesundheitsversorgen darstellen.

Publikationen