Epidemiologie

Das ISGF betreibt epidemiologische Forschung vorwiegend aus dem Blickwinkel von Public Health, d.h. mit Blick auf die Auswirkung gesundheitlicher Entwicklungen auf der Ebene der Allgemeinbevölkerung sowie Behandlungsmonitoring bei Public Health relevanten Gruppen, die in klassischen Bevölkerungsumfragen schlecht erreichbar sind. Aus dieser Perspektive hat das ISGF vor allem folgende Schwerpunkte gelegt:

  1. Monitoring von Substanzkonsum und substandungebundenen Süchten in der Allgemeinbevölkerung
  2. Verbreitung von spezifischen Phänomenen in der Allgemeinbevölkerung
  3. Risikofaktorenforschung, insbesondere im Bereich von Lebensstilfaktoren (Rauchen, Trinken, Übergewicht, Drogenkonsum)

Insgesamt hat sich das ISGF nicht nur einen Namen gemacht, indem in den oben genannten Bereichen eine Vielzahl von Berichten und Publikationen veröffentlicht wurden, die nicht nur die Schweiz betreffen, sondern auch international Planungsgrundlagen geschaffen haben.

Projekte zur Epidemiologie