Qualitätsmanagement

Das ISGF ist seit vielen Jahren in der Versorgungsevaluation und Qualitätsforschung tätig. Im Gegensatz zur Behandlungsforschung geht es hier vor allem darum, die Wirksamkeit und Qualität der gesundheitlichen Versorgung in der Realität und nicht unter Studienbedingungen zu untersuchen. Beispielsweise gehört zur Versorgungsforschung das Projekt zur Untersuchung allfälliger Qualitätsveränderungen an den Schnittstellen zwischen Spitälern und einweisenden bzw. nachbehandelnden Stellen nach Einführung der Fallpauschalen in der Schweiz.

Das ISGF führt sowohl institutionsspezifisch als auch institutionsübergreifend Analysen der Versorgungsrealität und -qualität durch. Ein wichtiger Schwerpunkt liegt dabei seit längerer Zeit in der Erhebung der Klienten- und Mitarbeiterzufriedenheit in der Suchthilfe, wobei das ISGF massgeblich zur Fragebogenkonstruktion für die unterschiedlichen Bereiche beigetragen hat. Das ISGF hat unter anderem die minimale europäischen Qualitätsstandards für die Suchttherapie, die Rehabilitation und die Schadenminderung im Auftrag der Europäischen Union entwickelt (Projekt EQUS).

Projekte zum Qualitätsmanagement