QuaTheTeam-58

Kurzbeschrieb "Wie zufrieden ist Ihr Team?" QuaTheTeam-58 ist ein Instrument zur Erfassung der Arbeitszufriedenheit bei Mitarbeitenden in der Suchttherapie und dient der internen Qualitätsentwicklung der Einrichtung im Rahmen von QuaTheDA.
Projektleitung Susanne Schaaf
Dauer Laufend seit 2003
Förderung durch / Auftraggeber 2003 und 2006: Bundesamt für Gesundheit (BAG), Sektion Drogen;
seit 2006: beteiligte Institutionen
Kooperationspartner Therapieeinrichtungen zur Behandlung von Suchterkrankungen

Ausgangslage

Mit der Förderung der Qualität in der Suchthilfe will das BAG einen Beitrag zur Professionalisierung der Dienstleistungen in der ambulanten und stationären Therapie und weiteren Sektoren leisten. Das modulare Referenzsystem QuaTheDA (Qualität Therapie Drogen Alkohol) ist eine auf die Struktur- und Prozessqualität von Suchthilfeinstitutionen ausgerichtete Qualitätsnorm. Im Rahmen der Etablierung des umfassenden Qualitätssicherungssystem in der Suchthilfe QuaTheDA (www.quatheda.ch) wurden die gesamtschweizerischen Stichwochenerhebungen QuaTheTeam 2003 und 2006 vom BAG getragen, 2006 unter finanzieller Beteiligung der Therapieeinrichtungen. Das BAG möchte dieses Projekt aufgrund anderer Förderschwerpunkte bis auf weiteres nicht mehr finanziell unterstützen. Interessierte Einrichtungen haben aber weiterhin die Möglichkeit, eine Mitarbeiterbefragung als Element der Qualitätssicherung durchzuführen. Das ISGF bietet diese Dienstleistung massgeschneidert an.

Zielsetzung

Mit QuaTheTeam-58 erhalten die Suchthilfe-Einrichtungen ein Hilfsmittel zur gezielten internen Verbesserung der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität. Mit dem Einsatz von QuaTheTeam-58 erfüllen sie zudem die QuaTheDA-Anforderungen zur Qualitätssicherung im Suchthilfebereich.

Unser Angebot

  • Sie erhalten einen vertraulichen Institutionsbericht mit den Durchschnittswerten und Häufigkeitsverteilungen zu den 58 Zufriedenheitsfragen (Grafiken und Tabellen) sowie mit einer Darstellung der Antworten zu den vier offenen Fragen.
  • Sie können die Daten mit den Ergebnissen aus den Erhebungen 2006 und 2003 vergleichen und prüfen, ob damals festgestelltes Verbesserungspotenzial bis heute tatsächlich genutzt wurde und wo weiterhin Verbesserungsbedarf besteht.
  • Auf Wunsch können die Ergebnisse von einzelnen Abteilungen oder Berufsgruppen einander und dem Gesamtwert der Einrichtung/Stiftung gegenübergestellt werden (Gegenüberstellung nur bei grösseren Einrichtungen, damit die Anonymität der Mitarbeitenden gewährleistet bleibt).
  • Auf Wunsch kann der Fragebogen den Rahmenbedingungen Ihrer Einrichtung angepasst werden (Streichung einzelner Fragen, Ergänzung durch Fragen zu zusätzlichen Aspekten).
  • Auf Wunsch können die Ergebnisse kommentiert werden. Sie erhalten Ihren Bericht 2-3 Wochen nach Eintreffen der Fragebogen bzw. nach Eingabe bei Onlineversion (Ausnahme bei offiziellen Ferienwochen). Der Termin wird im Einzelfall festgelegt.

Zielgruppe

Das Angebot einer institutionsspezifischen Mitarbeiterbefragung mittels QuaTheTeam-58 richtet sich an stationäre Therapieeinrichtungen zur Behandlung von Drogen- und Alkoholabhängigkeit, wird aber auch von ambulanten Stellen (in modifizierter Form) in Anspruch genommen.

Instrumente

Der Fragebogen existiert in drei Landessprachen und enthält 58 standardisierte und 4 offene Fragen zu den Bereichen KlientInnen (Interaktion), Dienstleistung (Therapieangebot, Therapiekonzept, Networking), Ressourcen (Arbeitsklima und Teamgeist, Weiterbildung, Infrastruktur, Burnout u.a.), Management (Personalführung, Aufgaben- und Kompetenzregelung, Strategie-, Konzept- und Projektarbeit, Informationspolitik u.a.) und Umfeld (politische und fachliche Rahmenbedingungen u.a.). In der ausführlichen Version werden zusätzlich soziodemografische Angaben, Ausbildungshintergrund, Funktionsbereich, Anstellungsgrad sowie Arbeits- und Berufserfahrung erfasst. Einzelne dieser Variablen können in grossen Einrichtungen ebenfalls erhoben werden, sofern die Anonymität der Beteiligten gewährleistet bleibt. Die Mitarbeitenden können die Aspekte auf einer Skala von 1 (stimmt überhaupt nicht) bis 6 (stimmt vollständig) bewerten. Die offenen Fragen bieten den Mitarbeitenden die Möglichkeit, Stärken und Schwächen ihrer Einrichtung in eigenen Worten und mit eigener Gewichtung zu beschreiben. Die Kombination von geschlossenen und offenen Fragen hat sich für die Zielsetzung des Projektes bewährt.

Das Instrument steht auch als Online-Variante zur Verfügung.

Vorgehen

Wenn Sie an einer Mitarbeiterbefragung mittels QuaTheTeam-58 interessiert sind, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Gerne klären wir mit Ihnen die Rahmenbedingungen, besprechen Ihre Wünsche und erstellen eine entsprechende Offerte. Da die Befragung für jede Einrichtung individuell durchgeführt wird, entfallen die Durchschnittswerte von Referenzgruppen (Gesamtheit, Alkoholstationen, Drogentherapien), wie sie in den Stichwochenerhebungen 2003 und 2006 vorlagen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass sich Einrichtungen für eine Erhebung zusammenschliessen und gemeinsam eine kleine Referenzgruppe bilden. In diesem Fall begrüssen wir eine koordinierte Kontaktaufnahme. Die Kosten für die Auswertung hängen von der Anzahl ausgefüllter Fragebogen, von der gewählten Befragungsvariante (Papierfragebogen oder Online-Erfassung in der Institution) und von allfälligen Sonderwünschen ab (z.B. Gegenüberstellung einzelner Abteilungen oder Berufsgruppen).

Bedeutung

Die Mitarbeiterbefragung QuaTheTeam-58 wird jährlich von ein bis drei Einrichtungen der Suchthilfe im Rahmen einer internen Standortbestimmung oder Organisationsentwicklung durchgeführt. Der Fragebogen wird auch im Rahmen von Forschungsprojekten ausserhalb des ISGF eingesetzt.

Publikationen

Publikationen dieses Projekts sind vertraulich.